AKTUELLE ANGEBOTE
Mühlenwochenende Spaß- und AktivwochenendeKurzurlaub Südheide
Newsletter
Quicklink:
Ausgewähltes Partnerhotel der Deutschen Messe AG

Ausgewähltes Partnerhotel der Deutschen Messe AG

Die MORADA HOTELS UND RESORTS können Sie mit einer Freundschaftswerbung weiter empfehlen.

Kunst in der Autostadt

Faszinierende Kunstwerke in Wolfsburg

Mit der Autostadt hat der Volkswagenkonzern mehr als nur eine Kommunikationsplattform geschaffen. Das riesige Areal, das sich übrigens nur wenige Kilometer von unserem Hotel in der Lüneburger Heide entfernt befindet, bietet zeitgleich auch zahlreichen Künstlern eine Plattform, die mit ihren einzigartigen Kunstwerken einen Besuch des Themenparks zu einem kulturellen Erlebnis werden lassen. Ein solches ist der „Dufttunnel“ des dänischen Künstlers Olafur Eliasson. Hier werden jedes Jahr aufs Neue 2160 bepflanzte Blumentöpfe in eine sich drehende, offene Gitterstruktur gehängt. Schreitet der Besucher hindurch wird er ein Teil dieses Kunstwerks, denn die Drehung und damit immer andere Blickweisen auf die Blumen fordern die Wahrnehmungsweise heraus und sind ein Erlebnis für die Sinne.

Sonnenlicht und Himmelsklänge

Sehr naturverbunden und doch technikorientiert präsentiert sich die Installation „Sonnengesänge“. An gleich drei verschiedenen Orten erwarten Sie Gruppen von neun, zehn und elf ganz besonderen Kugeln. Diese 30 Plexiglasobjekte wurden in liebevoller Handarbeit von Marlen Liebau und Marc Lingk kreiert. Dabei haben sie Bruch aus der Solarzellenproduktion verwendet, diesen zusammengeklebt und mit einem kleinen Computer im Inneren versehen. Auf dem Computer befindet sich jeweils eine rund 1-minütige Aufnahme einer 30-minütigen Komposition, die auf dem Sonnengesang des Heiligen Franz von Assisi basiert. Trifft nun die Sonne auf eine Kugel erklingt ein Teil dieser Melodie. Da jedoch die „Sonnengesänge“ mittels Solarzellen funktionieren und keine weitere Stromversorgung eingebaut wurde, bietet sich ein sehr dynamisches Klangerlebnis, denn vorbeiziehende Wolken und ein immer anderer Lichteinfall lässt diese festinstallierten Klangobjekte gleichzeitig zu Zufallsabhängigen werden. Da sich dieses Kunstwerk harmonisch in die Park- und Lagunenlandschaft des Areals einfügt, nimmt man die „Sonnengesänge“ oft anfangs nicht einmal bewusst war, und fragt sich stattdessen, woher plötzlich dieser Chorgesang, das auf und ab der Tonleiter kommt. Wie beim „Dufttunnel“ ist man auch bei den „Sonnengesängen“ viel mehr als nur stiller Betrachter, da jede Begegnung mit dem Kunstwerk anders verläuft.

Die Erde, Planet im Wandel

Besonders beeindruckend ist die 4, 5 Tonnen schwere „Exosphäre“ im KonzernForum. Hierbei handelt es sich um einen Gitterglobus aus Aluminium, der die Erde in einem Maßstab 1:1.000.000 abbildet. Das entspricht einem Durchmesser von 12 Metern. Die Exosphäre ist Teil einer zweiteiligen Arbeit des Künstlers Ingo Günther. In ihrem Inneren verlaufen Informationen in Englisch und Französisch auf zwei Schriftbändern, während außen eine LED-Anzeige Auskunft über die geografische Position von Wolfsburg, der Temperatur und die aktuelle Ortszeit gibt. Zusammen mit dem direkt darunter liegenden „World Processor-Globenfeld“ wird dem Betrachter somit viel Wissenswertes über die Erde vermittelt. Dieses Wissen ist ständig in Bewegung  und im Umbruch begriffen. Jeder der 80 Globen ist nämlich einem bestimmten Thema gewidmet, das den Zustand der Erde aus verschiedenen Perspektiven wiedergibt und da sich dieser ständig ändert, verändern sich auch die dargestellten Informationen, denn das Kunstwerk wird von Hand aktualisiert.

 

Zur Übersicht der Ausflugsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten Lüneburger Heide


  • vorherige Seite
  • Diese Seite drucken
  • Diese Seite weiterempfehlen
  • MORADA RSS-Newsletter Feed
  • Seite auf Facebook teilen

Ihr persönliches Angebot


Freecall
0 800/123 14 14

Online buchen

Hotel


Poseidon Wochenende
Hier können Sie den Katalog für die Hotels und Resorts von MORADA bestellen.

Angebote für Gruppenreisen finden Sie in diesem Katalog von MORADA.